Nachrichtenarchiv

Hier finden Sie die interessantesten Nachrichten älteren Datums.

Osterzeit - Turnierzeit

Die Tanzsportfreunde unterwegs

Über die Ostertage werden mehrere große Turniere ausgerichet.

In Berlin ist dies das traditionelle Blaue Band der Spree ausgerichtet, das dieses Jahr ihre insgesamt 45. Auflage feierte. Rund 2500 Tanzpaare aller Gruppen und Klassen aus Deutschland und Europa kamen ins Sport Centrum Siemensstadt, um in mehr als 60 verschiedenen Wettkämpfen die Sieger zu ermitteln.

Zeitgleich fand in Heiligenhafen mit "Die Ostsee tanzt!" das weltweit größte Tanzturnier der Senioren-Klassen statt. In diesem Jahr waren über 1000 Paare gemeldet.

Nach Berlin angereist waren Harald und Andrea Lungwitz, die nach vielen Standardturnieren auch wieder in der Sen II C Latein loslegten und sich auch der jüngeren Sen I C Latein stellten. Rolf Jansen und Sonja Kleine Möllhoff traten in der Sen I C Standard-Sektion an. Beide Paare nutzen den mehrtätigen Turniermodus aus, um mehrfach anzutreten.

Ähnlich machten es Stefan Nawrath und Inga Weinmann in der Ostsee. Sie traten an drei Tagen drei Mal zum Turnier der Sen II B Standard an. Dabei erreichten sie zwei Mal das Finale.

Rolf und Sonja erreichten Platz 23 von 34 sowie 15 von 30 Paaren und freuen sich nach langer Turnierpause über viele Aufstiegspunkte.

Für Harald und Andrea Lungwitz stand die Umstellung auf Latein zunächst unter keinem so guten Stern, sie erreichten in den ersten Turniern zunächst nur die Zwischenrunde. Unterstützt und aufgerichtet wurden sie nach deren Turnierende aber von Rolf und Sonja. So konnten sie noch einmal Mut fassen und ihre gewohnte Leistung abrufen. Obwohl die letzte Konkurrenz genau so gut besetzt war wie die Vorturniere erreichten die beiden nun souverän das Finale und landeten beim letzen Turnier auf dem 3. Platz von 17 Paaren. Herzlichen Glückwunsch!

Ein sonniger Podestplatz in Köln-Porz

Blenkers-Tuschdwitzki-2017-03-Köln.jpg

Ende März 2017, es ist das erste warme und sonnige Wochenende: was soll man tun?

Für Thomas und Barbara lautete die Antwort: "wir fahren nach Köln-Porz und tanzen ein Turnier". Diese Entscheidung hatten auch etliche andere Paare der Senioren III B Klasse getroffen und so war ein Starterfeld von 21 Paaren angetreten, um sich beim TSC Mondial Punkte und Platzierungen zu kämpfen.

Die Tanzturniere werden in allen Leistungsklassen (D- ,C- ,B-, A- und S-Klasse)  als Ausscheidungsturniere durchgeführt. Runde für Runde treten immer weniger Paare an, bis für das Finale nur noch sechs oder sieben Paare übrig sind. Es gilt also stets optimale Leistung zu zeigen, um die nächste Runde zu erreichen. Das gelang Thomas und Barbara in der Vor- und Zwischenrunde sehr gut und sie qualifizierten sich mit 49 von 50 möglichen positiven Zwischenwertungen für das Finale.

Hier setzten sich die späteren Sieger rasch ab. Um Platz zwei und drei wogte ein spannender Zweikampf. Obwohl sich Thomas und Barbara mit jedem Finaltanz steigern konnten, landeten sie schließlich auf dem Bronzeplatz, worüber sie sich auch sehr freuten.

Danach strahlte die Frühlingssonne bei der Fotosession mit den beiden um die Wette.

Turnierwochenende in Glinde am 11.03. und 12.03.2017

Fabelhaftes Turnierwochenende in Glinde  

Zum 9. Mal lud der TSV Glinde und der Club Saltatio Hamburg zum Tanz um die begehrten Michel-Pokale ein.

In den Klassen Sen I C und Sen II C starteten für die Tanzsportfreunde Oliver Bilstein und Christina Oehrl.

 Vom wunderschönen Ambiente des Kursaals beflügelt meisterten sie in einem Starterfeld von 24 Paaren sowohl die Vor- als auch die Zwischenrunde in der Sen II C und zogen in das Finale ein und ertanzten sich einen guten 5. Platz in ihrer neuen Startklasse. In der Sen I C verpassten sie zuvor nur knapp den Einzug in die Endrunde und belegten dort den 7. Platz. Am nächsten Tag konnten sie ihre Leistung wiederholen. 

Auch hier erreichten sie das Finale von insgesamt 21 Paaren und errangen den 7. Platz. 

In der Klasse Sen II B gingen Harald und Andrea Lungwitz an den Start.

Aufgrund des sehr großen Startfeldes von 37 Paaren, sollte es ein  „arbeitsreicher“ Nachmittag für die Beiden werden. Über die Vor- und zwei Zwischenrunden konnten sie sich souverän für das Finale qualifizieren und sich dort mit einem phantastischen 3. Platz einen Platz auf dem Podium sichern.

Ähnlich intensiv sollte es auch am 2. Turniertag werden. Auch hier waren 36 Paare am Start, so dass nochmal alle Kraftreserven angezapft werden mussten, um sich einen Platz im Finale zu ergattern. Dies gelang den Beiden.  Auch hier konnten sie die Wertungsrichter von ihrem tänzerischen Können überzeugen und wurden erneut mit einem hervorragenden 3. Platz in der Endrunde belohnt.


Wir danken dem Veranstalter für ein wirklich ausgezeichnet organisiertes und sehr stimmungsvolles Turnier und kommen gerne im nächsten Jahr wieder.


Wir beglückwünschen unsere beiden erfolgreichen Paaren und wünschen ihnen ein „weiter so“ für ihre nächsten Turniere!

Offene hessische Landesmeisterschaft 2017

Am Samstag, den 04.03.2017 haben sich Jennifer de Lorenzo und Peter Ossig auf den weiten Weg nach Frankfurt begeben, um dort an der offenen hessischen Landesmeisterschaft in der Senioren I B-Latein-Klasse anzutreten.
Von den prominenten Wertungsrichtern beeindruckt ging es mit 8 Paaren an den Start.

Souverän gelangten Peter und Jenni in die Endrunde, wo sie einen 6 Platz erkämpften.
Wir gratulieren Jenni und Peter zu ihrem Erfolg!

Die Tanzsportfeunde, da wo Tanzen Freu(n)de macht!

Erfolgreiche Landesmeisterschaft NRW 26.02.2017

Am Sonntag, den 26.02.2017 fand in Wuppertal die diesjährige Landesmeisterschaft NRW in der Senioren II Klasse statt. Von den Tanzsportfreunden gingen 4 Paare an den Start. Den Anfang machten Christina Oehrl und Oliver Bilstein in der D- Kasse. In einem starken Feld konnten Sie sich souverän durchsetzen und belegten den 4 Platz.

Mit diesem Erfolg stiegen Sie in die Sen II C-Klasse auf. Bei dem nachfolgenden Turnier in der C-Klasse belegten Sie den 9.Platz.

Die vielen mitgereisten Schlachtenbummler, sowohl, aus Essen, als auch aus dem Köln-Bonner Raum, sorgten für eine hervorragende Stimmung.

Anja und Christoph Stratmann erreichten bei dem Turnier der Senioren II C- Klasse den 5. Platz und stiegen damit in die B-Klasse auf.

Bei dem abschließendem B-Klasse Turnier starteten dann Harald und Andrea Lungwitz und Barbara Tuschewitzki mit Thomas Blenkers.

 

In einem sehr starken Feld, wurde mit harten Bandagen gekämpft. Vom Publikum lautstark angefeuert, konnten Thomas und Barbara die Zwischenrunde und einen 9. Platz erreichen. Harald und Andrea erreichten das Finale, wo sie einen sehr guten 4. Platz belegen konnten.

Wir gratulieren allen Turnierpaaren zu ihrem Erfolg!

Die Tanzsportfeunde, da wo Tanzen Freu(n)de macht!

Doppelsieg in Oberhausen für Thomas und Barbara

Für unser Tanzsportfreunde-Paar Thomas Blenkers und Barbara Tuschewitzki war es ein grandioses Wochenende beim Seniorenturniertag des TTC Oberhausen.

Sie starteten zunächst in der Sen III B Standard, die mit 16 Paaren sehr gut besetzt war. Souverän zogen sie über die Vor- und Zwischenrunde in das Finale mit 7 Paaren ein. Ihre gute Flächenübersicht, sowie ihr ruhiges und schwungvolles Tanzen überzeugten die Wertungsrichter und aufgrund aller gewonnenen
Tänze konnten sie ganz oben auf dem Siegerpodest stehen.

Der so ertanzte Sieg erlaubte ihnen im Anschluss einen Start in der Sen III A-Klasse. Auch hier ließen sie das gesamte Teilnehmerfeld hinter sich und siegten auch in dieser Klasse ebenfalls klar dominierend mit allen gewonnenen Tänzen.  

Für diese außergewöhnliche Leistung gratulieren wir den Beiden herzlichst!

In Dortmund fand am gleichen Wochenende der Auftakt zum Sen I Standard NRW-Pokal beim TSC Dortmund statt. Hier starteten Rolf Janssen und Sonja Kleine-Möllhoff in der C-Klasse.

Sie erreichten klar die Endrunde, in der sie sich den 4. Platz ertanzten.

Bereits am letzten Wochenende waren unsere beiden Sen II Paare Christoph und Anja Stratmann sowie Harald und Andrea Lungwitz in Köln-Porz beim TSC Mondial am Start. Hier ertanzten sich Christoph und Anja im Finale der Sen II C Standard
den 5. Platz von insgesamt 13 Paaren.

Harald und Andrea verpassten in der Sen II B Standard ganz knapp die Endrunde und beendeten das Turnier auf dem 7. Platz von 16 Paaren.

Unseren 4 Paaren herzlichen Glückwunsch!

Erfolgreicher Jahresstart für die Tanzsportfreunde am Samstag, den 07. Januar 2017
 

Am ersten Samstag im neuen Jahr richtete der Tanzsportclub Dortmund einen großen Standardturniertag für die Klassen Senioren II und III D-A aus. Für die Tanzsportfreunde mit von der Partie waren Christoph und Anja Stratmann, Harald und Andrea Lungwitz sowie Thomas Blenkers und Barbara Tuschewitzki.

Den Auftakt machten Christoph und Anja mit ihrer Teilnahme am Sen II C Standard-Turnier, in dem die beiden mit ihrem ruhigen Tanzen souverän das Finale erreichten. In der Endrunde belegten sie den 4. Platz und freuten sich über eine weitere Platzierung sowie 6 Aufstiegspunkte.

In dem sich anschließenden Turnier der Sen III B Standard-Klasse waren Thomas und Barbara an der Reihe. Auch für das an diesem Nachmittag später noch folgende Turnier in der Sen II B hatten sie sich angemeldet. Das Turnier in der Sen III B war mit 14 Paaren am Start gut besetzt und wurde über drei Runden getanzt. In der Vorrunde wurde das Startfeld in zwei Gruppen aufgeteilt, sodass jeweils sieben Paare auf der Fläche waren und viel Übersicht gefragt war. Im teilweise entstehenden Gedränge wussten sich Thomas und Barbara gut zu orientieren und zogen als einziges Paar mit allen 25 von 25 möglichen Kreuzchen in die Zwischenrunde ein. Hier kämpften dann noch 11 Paare um die begehrten Plätze im Finale, die Fläche war daher ein bisschen freier. Auch diesmal überzeugten Thomas und Barbara wieder mit ihrem weichen und fließenden Tanzen alle Wertungsrichter und zogen erneut mit 25 Kreuzchen ins Finale ein. In der Endrunde erzielten die beiden im Langsamen Walzer knapp den 2. Platz, gewannen aber klar die übrigen vier Tänze. Damit holten sie im ersten Turnier in ihrer neuen Alterskategorie gleich einen Turniersieg! Und durften nun als Siegerpaar im Sen III A-Turnier mittanzen, das direkt im Anschluss an die Siegerehrung folgte. Kurzentschlossen nahmen Thomas und Barbara auch an diesem Turnier teil. Obwohl nur 6 Paare am Start waren, wurde das Turnier in zwei Runden ausgetragen. Dank der Einteilung in zwei Gruppen in der Vorrunde konnten die beiden ihre erste Teilnahme an einem Turnier in der A-Klasse auf einer herrlich leeren Fläche genießen. Im gemeinsamen Finale aller Paare erreichten Thomas und Barbara einen klaren 4. Platz. Ohne Pause ging es dann für die beiden in ihr drittes Turnier an diesem Nachmittag, aus dem sie sich nach sechs Durchgängen mit der Teilnahme an der Vorrunde verabschiedeten.

Im gleichen Sen II B Turnier konnten konnten Harald und Andrea frisch und souverän ihr Können im Sen II B-Turnier abrufen. Mit Ihrem großen Turnierbild erreichten die beiden klar das Finale. Dort bewiesen Harald und Andrea noch einmal ihre Souveränität und wurden mit dem 3. Platz belohnt.

Herzlichen Glückwunsch allen Paaren.

Turniere 2016

„Schöne Erfolge für unsere Paare beim Adventsturnier am 11.12.2016 in Oberhausen“   

Christoph und Anja Stratmann ertanzten sich in der SEN II C Standard einen tollen 3. Platz und errangen im Langsamen Walzer sogar Platz 2.

In der SEN II B Standard kamen Dr. Thomas Blenkers und
Barbara Tuschewitzki locker ins Finale und freuten sich
über den 5. Platz.

Harald und Andrea Lungwitz verpassten um 2 Kreuze leider
das Finale und ertanzten sich Platz 8.

Herzlichen Glückwunsch allen Paaren!

Einmal Platz 2 und zweimal Platz 4 bei den Stadtmeisterschaften in Neuss

Ein erfolgreiches Wochenende erlebten drei unserer Standardpaare bei den Stadtmeisterschaften in Neuss.
Rolf Janssen und Sonja Kleine-Möllhoff, die in der Sen I C Standard an den Start gingen, ertanzten sich Platz 4 von 7 Paaren, sowie Christoph und Anja Stratmann, die sich in der Sen II C Standard ebenfalls Platz 4 von insgesamt 10 Paaren sicherten.
Harald und Andrea Lungwitz, die in diesem Turnier wieder im Standard unterwegs waren, konnten das Podest besteigen und ertanzten sich einen ausgezeichneten 2. Platz von 9 Paaren in der Sen II B Standard.


Wir gratulieren unseren Paaren zu diesen Erfolgen!

Oliver Bilstein und Christina Oehrl gewinnen den NRW-Pokal 2016

In diesem Jahr ging der NRW-Pokal der Sen I D Standard zu den Tanzsportfreunden nach Essen, denn unser Tanzpaar Oliver Bilstein und Christina Oehrl konnten sich in den drei Turnierwochenenden gegen ihre Konkurrenz durchsetzen und standen am Ende ganz oben auf dem Treppchen.


Am letzten Turnierwochenende, das in Köln beim TGC Rot-Weiß Porz e.V. ausgetragen wurde, ertanzten sie sich am Samstag den 1. Platz und am Sonntag den 3. Platz. Wir gratulieren unserem Paar ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg!

In der Sen I C Standard starteten Rolf Janssen und Sonja Kleine-Möllhoff und belegten am Samstag den 5. und am Sonntag den 4. Platz. In der Gesamtwertung des NRW-Pokals standen sie am Ende auf dem 2. Platz.


Peter Ossig und Jennifer de Lorenzo gaben am Sonntag ihr Debüt in der Sen I B Latein. In einem sehr starken Feld ertanzten sie sich den 7. Platz. Auch diesen beiden Paaren gratulieren wir zu ihrem Erfolg sehr herzlich!

Ralph-Lepehne-Trophy 2016 in Bonn

Ein Tanzwochenende der ganz besonderen Art erlebten unsere beiden Paare Peter Ossig/Jennifer De Lorenzo und Oliver Bilstein/Christina Oehrl bei der Ralph-Lepehne-Trophy im Bonner Maritim-Hotel.
In einem phantastisch schönem Ambiente und gewertet von internationalen hochkarätigen Wertungsrichtern krönten beide Paare ihre Wettkämpfe mit ersten Plätzen.
Peter und Jenni gewannen in der Rising Star (Challenge Class – German National Amateur League) sowohl in Standard als auch in Latein den ersten Platz und Oliver und Christina ertanzten sich in der HobbyLeague (Pre-Amateur League) Standard Platz 1.
Gefeiert wurde dieser Erfolg bei einem wunderbaren Abend im Ballsaal des Maritims, bei dem u.a. die Kür Latein-WM der Professionals ausgetragen wurde.

Tolle Erfolge bei OWL tanzt für unsere fünf TSF-Paare!

Am 5. und 6. November fand wie jedes Jahr in der Seidensticker-Halle in Bielefeld eines der größten Mehrflächenturniere Deutschlands statt: „OWL tanzt“. Unter den insgesamt 690 Paaren, die auf fünf Tanzflächen parallel an den Start gingen, waren auch fünf Paare der Tanzsportfreunde Essen.
Den Anfang machten Harald und Andrea Lungwitz in der Sen I C Latein. Bei diesem ersten Turnier der „OWL tanzt“ für unsere Paare, ertanzten sich Harald und Andrea gleich die Bronzemedaille, was ein toller Einstieg in dieses Turnier war. Diesen Treppchenplatz konnten Sie auch am Sonntag verteidigen und somit ein weiteres Mal die Bronzemedaille ertanzen.


In der Sen I B Latein starteten in dieser Klasse zum ersten Mal Peter Ossig und Jennifer De Lorenzo. Trotz nachvollziehbarer großer Nervosität aufgrund der komplett neuen Folgen zogen sie überzeugend in das Finale ein und belegten hier den sehr guten 6. Platz. Besonders freuten sie sich über ihre Wertung auf den 3. Platz im Paso Doble. Diesen Finaleinzug und 6. Platz errangen Sie ebenfalls am Sonntag.


Rolf Janssen und Sonja Kleine-Möllhoff gingen in der Sen I C Standard an den Start. Auch Sonja und Rolf konnten sich an beiden Tagen souverän in die Endrunde tanzen und belegten am Samstag den 6. Platz und konnten sich am Sonntag sogar noch auf einen sehr guten 4. Platz steigern.


In der Sen II C Standard stellten Christoph und Anja Stratmann ihre Tanzleistungen unter Beweis. Die Startnummer 1 war ein sehr gutes Omen, denn auch sie zogen sicher in die Finalrunden ihrer Turniere ein und verfehlten nur äußerst knapp einen Treppchenplatz: Platz 4 an beiden Tagen für Christoph und Anja.


Nur ein Punkt fehlten Peter Ossig und Jennifer De Lorenzo zum Aufstieg in die B-Klasse im Standard. Am Ende waren es sogar 13 ertanzte Punkte in der Sen I C Standard und die Silbermedaille, die Peter und Jenni den Aufstieg in die Sen I B Standard bereiteten.


Last but not least rundeten Stefan Nawrath und Inga Weinmann das erfolgreiche Wochenende für die Tanzsportfreunde ab. In der Sen II B Standard erreichten sie das Semifinale.


Wir freuen uns zusammen mit den gestarteten Paaren über ihre großen Erfolge, wünschen Jenni und Peter in der Sen I B Standard weiterhin viel Erfolg und schauen mit großer Zuversicht auf die kommenden Turniere aller Paare. Einen besonderen Dank richten wir an unsere Trainerin Bettina Schneider!

Zweites NRW-Pokal-Wochenende der Sen I Standard in Sankt Augustin 

29. -30.10.2016
In der Sen I D Standard starteten in einem leider sehr überschaubaren Feld von 3 Paaren (Samstag) und 5 Paaren (Sonntag) Oliver Bilstein und Christina Oehrl. Sie ertanzten sich am Samstag den 2. und am Sonntag den 4. Platz.
In der Sen I C Standard gingen unsere beiden TSF-Paare Peter Ossig / Jennifer De Lorenzo und Rolf Janssen / Sonja Kleine-Möllhoff an den Start. Auch hier war die Anzahl der startenden Paare klein, am Samstag waren es 6 und am Sonntag waren es 5 Paare. Rolf und Sonja belegten am Samstag den 6. Platz, Peter und Jenni ertanzten sich den 5. Platz; am Sonntag beendeten Rolf und Sonja das Turnier mit einem 4. Platz und Peter und Jenni mit einem 2. Platz. Ein klitzekleines Pünktchen fehlen Jenni und Peter nun noch zum Aufstieg in die B-Klasse!
Allen unseren Paaren Herzliche Glückwünsche!

ANJA UND CHRISTOPH ZWEIMAL IM FINALE 15.-16.10.2016

ANJA UND CHRISTOPH ZWEIMAL IM FINALE BEIM 2. TURNIERWOCHENDE DES NRW-POKALS

Für Anja und Christoph Stratmann war es ein rundherum erfolgreiches Tanzwochenende in Bocholt;
Sie starteten an beiden Tagen in der Sen II C Standard des 2.Turnierwochenendes des NRW Pokals, tanzten sich mit überzeugender Leistung jeweils in die Finalrunden
und errangen an beiden Tagen den 4. Platz
(am 15.10. Platz 4 von 7 Paaren und am 16.10. Platz 4 von 8 Paaren).
Am 2. Tag konnten sie sogar insgesamt 3 Einserwertungen für sich verbuchen.

Herzliche Glückwünsche an Christoph und Anja für ihre gute Leistung!

Mainhattan Dance Days 2.oktober 2016

Die Erfolgsserie unseres C-Klasse Paares
Rolf Janssen und Sonja Kleine-Möllhoff geht weiter!
Bei den Mainhatten Dance Days stiegen sie erneut aufs Treppchen und ertanzten sich einen sehr guten 3. Platz.
Auch unser zweites für die Tanzsportfreunde startendes Paar in der C-Klasse der Sen I Peter Ossig und Jennifer De Lorenzo erreichte das Finale und konnten sich einen guten 5. Platz sichern.

Wir gratulieren beiden Paaren zu dieser tollen Leistung!

TSF-Paare von der Ruhr bis zur Ostsee auf Erfolgskurs 

Turnierwochenende: "Die Ostsee tanzt" am 03./04. September

Harald und Andrea Lungwitz sowie Stefan Nawrath und Inga Weinmann machten sich für die Tanzsportfreunde auf den Weg nach Heiligenhafen, um dort ihr Können zu zeigen.
Am Samstag, den 03.09.2016 gingen 16 Paare in der Sen II B Standard an den Start, unter Ihnen unsere Paare Lungwitz und Nawrath/Weinmann. Beide Paare konnten sich in der Vorrunde souverän durchsetzen; Harald und Andrea erreichten das Finale - Stefan und Inga verfehlten nur knapp den Einzug ins Finale und belegten den 7. Platz.


Für Harald und Andrea war die Spannung aufgrund der verdeckten Wertung bis zur Siegerehrung riesengroß. Eín ums andere Paar wurde aufgerufen, bis nur noch die drei Podestplätze offen waren und "mit im Topf" noch unser Paar Harald und Andrea. Sie errangen den 2. Platz und waren überglücklich über ihre hervorragende Leistung.


Dass Harald und Andrea sich fest in der B-Klasse etabliert haben zeigen ihre weiteren hervorragenden Ergebnisse, die sie in den folgenden Standardturnieren an der Ostsee erzielten: Ein 5. Platz von 22 Paaren und ein 3. Platz.
Mit wirklich beneidenswerter Kondition gingen die beiden auch noch in der Sen I C Latein an den Start und ertanzten sich bei einer kuriosen Wertung von 8 Punkten für jedes Paar den 3. Platz.

NRW-Pokal der Sen I Standard in Essen am 03./04. September.

Auch im heimatlichen Essen bei Blau-Gelb Casino konnten große Erfolge gefeiert werden.
Nach halb-jähriger verletzungsbedingter Pause starteten Rolf Janssen und Sonja Kleine-Möllhoff in der Sen I C Standard. Ein kleines, doch leistungsstarkes Feld ging an den Start. Absolut souverän ertanzten sie sich auf Anhieb den ersten Platz und somit einen der NRW-Pokale der Sen I C Standard.


In einer kombinierten B/A-Klasse, in der sie aufgrund ihres Sieges nachfolgend antraten, erreichten sie einen 4. Platz.
Auch der zweite Turniertag war für die Beiden erfolgreich. Bei gleichem Starterfeld ertanzten sie sich den 2. Platz.


Auch unser D-Paar Oliver Bilstein und Christina Oehrl konnten am zweiten Tag des NRW-Pokals ihr Können zeigen und ertanzten sich einen hervorragenden 2. Platz.

Sie freuten sich besonders darüber, da sie aufgrund eigenen chaotischen Zeitmanagements am Vortag zwar die Endrunde erreichte, aber hier nur den 7.Platz belegten.


Ein großes Lob verbunden mit herzlichem Dank geht an Blau-Gelb Casino Essen für die sehr gelungene Ausrichtung des Turniers, wir haben uns sehr wohl gefühlt!


Allen unseren so erfolgreichen Paare möchten wir unsere Gratulation aussprechen!

Turnierwochenende in Braunlage - alle unsere teilnehmenden Paare von Erfolg gekrönt

Die Turniere um die Pokale des 69. Oberharzer Tanzsportseminars am 21.08.2016 waren für unsere drei TSF-Paare ein großer Erfolg und aufgrund des sehr großen Teilnehmerfeldes ein wahrer Punkteregen.
Die Tanzsportfreunde waren in diesem Jahr von der D- bis zur B-Klasse in der Senioren I und II Standard vertreten.
Oliver Bilstein und Christina Oehrl starteten am Samstag Morgen in der Sen II D Standard und ertanzten sich gleich einen grandiosen 2. Platz bei einem starken Starterfeld von insgesamt 20 Paaren. Auch in der Sen I D Standard setzten sie sich in der Vor- und Zwischenrunde souverän durch und krönten ihre Finalrundenteilnahme mit einem sehr guten 4. Platz.

Extra am Samstag für das Sen II C Standard Turnier angereist waren Christoph und Anja Stratmann. Die C-Klasse war mit 27 Paaren fantastisch gut besetzt. Christoph und Anja erreichten mühelos ihr gestecktes Ziel des Weiterkommens in die Zwischenrunde und belegten in einem enorm starken Feld den guten geteilten 11./12. Platz und verpassten nur knapp die 2. Zwischenrunde.

Am späten Nachmittag hieß es dann für Harald und Andrea Lungwitz sich mit ihrem neu erarbeiteten Programm in der B-Klasse zu behaupten und ihr tänzerisches Können zu zeigen. Dies gelang auf Anhieb in der Sen I B Standard. In der Finalrunde ertanzten sie sich einen hervorragenden 6. Platz von 8 Paaren der Endrunde und zeigten damit deutlich, dass sie sich in der B-Klasse etabliert haben.

Auch im direkt anschließenden Turnier der Sen II B Standard ließen sie 15 Paare hinter sich und ertanzten sich einen ausgezeichneten 9. Platz.
Somit war der erste Turniertag in Braunlage für all unsere teilnehmenden Paare ein voller Erfolg.

Am Abend hieß es für Harald und Andrea und Oliver und Christina erneut Kräfte tanken für den nächsten Tag. Christoph und Anja traten glücklich den Rückweg nach Essen an.

Den Anfang am Sonntag machte wiederum die Sen II D Standard mit Oliver und Christina. Das Finale wurde auch an diesem Sonntag mühelos erreicht und trotz eines verpatzten Langsamen Walzers erreichten die Beiden einen guten 4. Platz.

Damit wollten sich Oliver und Christina an diesem Tag nicht zufrieden geben. Alle Kräfte wurden noch einmal mobilisiert und hochmotiviert ging es in das letzte Turnier in Braunlage für die Beiden. Dies wurde belohnt - mit allen gewonnenen Tänzen in
der Endrunde der Sen I D Standard standen sie ganz oben auf dem Siegerpodest und durften einen der Pokale für den 1. Platz mit nach Hause nehmen.

Auch Harald und Andrea wollten diesen Sonntag im Harz mit einer ausgezeichneten Platzierung krönen und auch ihnen gelang dies. In der Sen II B Standard erreichten Sie einen tollen 7.-9. Platz von 21 Paaren und verpassten nur ganz knapp die Teilnahme an der Endrunde.
Noch besser lief es dann für die Beiden in der Sen I B Standard, in der sie bis ins Finale tanzten und dort den 6. Platz errangen.

Unsere Paare stellten somit durch ihre Erfolge in Niedersachsen unter Beweis, dass in jeder Startklasse mit den Tanzsportfreunden zu rechnen ist.

Wir freuen uns mit ihnen über ihre Erfolge und gratulieren unseren Paaren herzlichst.

Achtungserfolg in Köln für Christoph und Anja

Als „Saure Gurken Zeit“ bezeichnet der Volksmund die Ferienzeit im Hochsommer, wenn sich die meisten Menschen im Urlaub befinden.

„Wenn alle im Urlaub sind, lohnt sich auch nicht unbedingt die Ausrichtung eines Tanzturniers.“ So denken aber zum Glück nicht die Verantwortlichen des TSC-Mondial in Köln-Wahn. Sie luden am 07.08.2016 zum „Sommerpokal“ ein.

So kamen dann doch eine ganze Reihe von daheim gebliebenen Turniertänzern.

Auch Anja und Christoph Stratmann, von den Tanzsportfreunden, gingen bei sommerlichen Temperaturen in der Sen.-II C-Kasse an den Start.

In einem Feld von 9 Paaren konnten Sie sich einen sehr schönen 4. Platz ertanzen.

Hoch zufrieden und nun für den Rest der Sommerpause motiviert konnten Sie den Heimweg antreten.

Wir gratulieren allen Turnierpaaren zu ihrem Erfolg!

Die Tanzsportfeunde, da wo Tanzen Freu(n)de macht! 

Scheckübergabe an das Kinderhospiz Regenbogenland

Gerne denken wir an unseren Jubiläumsball zum 35 jährigen Bestehen der Tanzsportfreunde Essen e.V zurück.

Auf dem Ball hatten wir unsere neue Vereins-Chronik an unsere Gäste verkauft. 

Der Erlös dieser Verkaufsaktion sollte aber nicht dem Verein, sondern einem guten Zweck zu Gute kommen. Wir hatten uns dazu entschieden, dem Kinder- und Jugendhospiz „Regenbogenland“ in Düsseldorf, zu dem wir über ein betroffenes Vereinsmitglied eine persönliche Verbindung haben, dieses Geld als Spende zukommen zu lassen.

Am Samstag war es dann so weit. Der erste Vorsitzende der Tanzsportfreunde-Essen, Stefan Nawrath, konnte am Samstag, dem Geschäftsführer des Kinderhospiz, Herrn Wiesner einen Scheck in Höhe von 500,- Euro überreichen.

Bei einer anschließenden Führung durch das Hospiz konnten wir einen kleinen Einblick in die beeindruckende Arbeit des Pflegepersonals bekommen. 

Wir sind sicher, dass unsere Spende in guten Händen ist und werden uns hier weiter engagieren!

Die Tanzsportfeunde, da wo Tanzen Freu(n)de macht! 

Jubiläumsball 35 Jahre Tanzsportfreunde Essen

Die Tanzsportfreunde Essen feierten im Juni ihr 35-jähriges Bestehen mit einem großen Galaball. Ein breit gefächertes Tanzprogramm und eine rauschende Ballnacht machten den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Über ein halbes Jahr wurde geplant, vorbereitet und geprobt für diesen großen Jubiläumsabend. Die Stadthalle in Mülheim an der Ruhr bot dazu das passende festliche Ambiente.

Das Rahmenprogramm zeigte den Mitgliedern und zahlreichen Gästen der Tanzportfreunde die große Vielfalt des Tanzens; so eröffneten die LineDance-Gruppe und die Jazz- und Modern Dance-Gruppe der Tanzsportfreunde den Abend mit ihren mitreißenden Choreographien.
Charmant leitete unser erster Vorsitzender Stefan Nawrath - unterstützt von unserem Schriftführer Arne Ott - durch das bunte Programm und ehrte auch zahlreiche langjährige Vereinsmitglieder.

Ein besonderer Dank ging an die kooperative Zusammenarbeit mit dem Berufskolleg Essen West, dessen Aula den Tanzsportfreunden als Trainingsstätte dient.
Einen besonderen Augenschmaus boten ein eingeladenes Tango Argentino- und ein Boogie-Woogie-Paar, die als Krönung spontan ein improvisiertes gemeinsames Programm tanzten.

Zum Tanz für das Publikum zwischen den einzelnen Programmpunkten lud das Tanzorchester Michael Holz, das durch ihre mitreißende Livemusik allen Gästen Lust aufs Tanzen machte.

Das große Highlight des Abends war die "Schneider-Show". Unsere Turnier- und Gesellschaftskreisgruppen zeigten ein temperamentvolles Tanzpotpourri aus Choreographien zu Hits der 80er Jahre (als Hommage an unser Gründungsjahrzehnt), welches sie unter der Leitung unserer Tanzsporttrainerin Bettina Schneider einstudiert hatten. Zu sehen waren alle Standard- und Lateintänze, entweder in aufsehenerregenden Gruppenchoreographien oder stimmungsvollen Paardarbietungen die für tosenden Applaus sorgten.

Ein besonderes Mitternachtsschmankerl war ein S-Klasse Tanzpaar, welches dem Publikum vollendeten Standardpaartanz darbot.

Es war ein wunderbarer, durch ein köstliches Buffet abgerundeter Abend, der ganz in der Philosophie der Tanzsportfreunde gezeigt hat,

dass Tanzen Freude und Freunde macht. 

.....Zu den Fotos Galaball 35 Jahre TSF

Turniere Juli 2016

Podestplatz für Peter & Jenni

Unser Paar Peter Ossig & Jennifer de Lorenzo machte sich am 29.07.2016 zusammen mit vielen anderen Urlaubern auf den beschwerlichen Weg gen Süden.

Ziel war der kleine Kurort Enzklösterle im Schwarzwald. Dort wollten beide ein schönes Wochenende im Land der Schwarzwälder Kirschtorten und Kuckucksuhren verbringen und nach fast einjähriger Verletzungspause testen, ob sie das Tanzen noch nicht verlernt haben.



Im altehrwürdigen Festsaal von Enzklösterle traten beide in der Senioren I C Standard an und insbesondere Peter war die Nervosität aufgrund der langen Turnierpause anzumerken. Nach einer Vorrunde ging es nach kurzer Pause ins Finale und dort konnten beide trotz einiger Rempeleien zeigen,  dass sie aufs Podest gehören.

Die offene Wertung bestätigte dies und nach dem letzten Tanz war klar, dass es ein guter 3. Platz sein würde. Peter & Jenni konnten sich zudem über kleine Bonbons freuen, denn es gab auch einige 2er Wertungen und auch die 1 wurde gezückt.

Traditionell  wurde anschließend das Kuchenbuffet getestet und beide gönnten sich eine leckere hausgemachte Obsttorte.
Herzlichen Glückwunsch zum Wiedereinstieg ins Turniergeschehen und weiterhin viel Erfolg. 

danceComp 2016 in Wuppertal 

Was lange währt, wird endlich gut! Auch wenn die diesjährige danceComp bereits ein paar Wochen zurückliegt, möchten wir die Leistungen und Erfolge unserer TSF-Paare doch noch schriftlich würdi-gen.

Das erste Mal danceComp in Wuppertal in diesem traumhaft schönen Ambiente hieß es für unser Standardpaar Oliver Bilstein und Christina Oehrl. Spannungs-geladen und voller Vorfreude auf dieses Großereignis des deutschen Tanzsports gingen die Beiden am Freitag an den Start der Sen II D Standard im Offenbach-Saal der Stadthalle Wuppertal. Das Starterfeld von 14 Paaren war gut besetzt, so dass sich unser Paar in einer Zwischenrunde durchsetzen musste, um ins Finale zu kommen. Dies erreichten die Beiden problemlos und ertanzten sich einen grandiosen 2. Platz und somit die Silbermedaille.

Am gleichen Tag startete in der Sen II B Standard unser Paar Stefan Nawrath und Inga Weinmann. Auch sie hatten sich in einem starken Feld zu behaupten und dies gelang ihnen. Sie erreichten das von ihnen gesetzte Ziel und bestanden souverän die Vorrunde und errangen einen guten 10. Platz.

Last but not least an diesem Tag gingen Harald und Andrea Lungwitz an den Start. Diesmal nicht in Standard, sondern in La-tein, wo sie vor einigen Monaten in die C-Klasse aufgestiegen waren.

Die beiden nutzten den Freitag, um sich in der C-Klasse der Sen I zu ak-klimatisieren und tanzten sich am darauffolgen-den Tag bis in die Finalrunde und hier auf einen wunderbaren 5. Platz.

Den dritten Tag der danceComp rundeten Oliver und Christina mit einem sehr guten 4. Platz in der Sen I D Standard ab.

Allen Paaren herzliche Glückwünsche und ein "Weiter so!" für die nächsten Turniere.

Gleich drei TSF- Paare beim Tanzturnier in Moers am 10. April  

Dreifach waren die Tanzsportfreunde beim diesjährigen Tanzturnier des TTC Schwarz-Gold Moers e.V. vertreten.
Das strahlendes Frühlingswetter draußen schien auch die Laune im Tanzsaal zu beflügeln, denn es war über den ganzen Tag hin eine wunderbare Stimmung.


Den Anfang unseres TSF-Trios machten Oliver Bilstein und Christina Oehrl, die in der Klasse SEN II D Standard an den Start gingen. Da die Finalrunden bei diesem Turnier offen gewertet wurden, sollte sich die Bewertung der einzelnen Paare und somit die Reihenfolge gut ersehen lassen – doch die Wertungsrichter machten es spannend bis zuletzt. Aufgrund einer Punktegleichheit der ersten drei Paare musste die Platzierung durch die Skatingregel ermittelt werden. Das bedeutete den Sieg und somit Platz 1 für Oliver und Christina!    mehr...


In SEN II C Standard starteten nach mehrmonatiger verletzungsbedingter Turnierpause Christoph und Anja Stratmann. Sehr glücklich wieder aktiv in das Turniergeschehen einsteigen zu können tanzten die Beiden wie beflügelt. Dass es auch hier – wie bereits in der D-Klasse – nur ein kleines Starterfeld gab, erreichten alle Paare die Finalrunde. Christoph und Anja gaben nochmals alles und bewiesen, dass sie leistungsstark zurück sind! Ein hervorragender 4. Platz belegt dies!   mehr...


Die Dritten im TSF-Bund an diesem Tag waren Stefan Nawrath und Inga Weinmann, die in SEN II B Standard tanzten. Mit neuem wunderschönen Kleid und elegantem Frack zeigten Stefan und Inga ihr Können und wurden dafür ebenfalls auf einen sehr guten 4. Platz gewertet.    mehr...
Der Turniertag in Moers war für unsere Paare ein erfolgreicher und zugleich sehr schöner Tag gewesen.
Herzlichen Glückwunsch an alle drei Paare!

Landesmeisterschaften Rheinland-Pfalz Harald und Andrea Lungwitz am 5. März 2016

Aufstieg in die C- Klasse Latein

mehr.....

27. Dbg Tanztage 19.02.2016

Unser Jazz-Modern Team „Carpe Diem“ tanzt erfolgreich auf großer Bühne  

mehr.....

Landesmeisterschaften SEN II B Standard in Wuppertal

Grün-Gold Casino Wuppertal lud am 28.2.2016 zur Landesmeisterschaft der SEN II B Standard und bereitete den teilnehmenden Paaren einen absolut gelungenen Rahmen für das jährliche Turnier mit einer grandiosen Stimmung.
An den Start gingen für die Tanzsportfreunde in der SEN II B Dr. Thomas Blenkers und Barbara Tuschewitzki und als II B-Debütanten Harald und Andrea Lungwitz. Das Starterfeld war mit insgesamt 24 Paaren sehr gut besetzt, so dass die Vorrunde in 4 Gruppen mit jeweils 6 Paaren getanzt wurde.
Thomas und Barbara tanzten sich überzeugend in die erste Zwischenrunde; leider erreichten Harald und Andrea auf ihrem ersten B-Turnier die Zwischenrunde nicht. Dennoch konnten sie sich gegenüber drei Paaren durchsetzen und somit ihre ersten B-Punkte sichern.


Die erste Zwischenrunde halbierte das Startfeld, Thomas und Barbara waren demnach bereits unter den ersten 12 Paaren. Sie konnten noch zwei weitere Paare hinter sich lassen und ertanzten sich einen sehr guten 10. Platz bei diesen Landesmeisterschaften.


Wir gratulieren beiden Paaren für ihre Leistungen!

Dr. Thomas Blenkers und Barbara Tuschewitzki beim TTC Oberhausen am 6. Februar 2016 für Senioren I und II D - A Standard   

Unser Tanzpaar Dr. Thomas Blenkers und Barbara Tuschewitzki folgte der Einladung des TTC Oberhausen und trat in SEN II B/A Standard an.  Bei einem Starterfeld von 6 Paaren, in der alle Paare in die Finalrunde gewertet wurden, ertanzte sich unser Paar den 5. Platz.

Wir gratulieren den beiden herzlichst! 



4. Platz für Harald und Andrea Lungwitz bei den Landesmeisterschaften Latein  

Im Clubheim des TC Blau-Gold Solingen wurden am 30.01.2016 die Landesmeisterschaften Latein ausgetragen. Für die Tanzsportfreunde Essen starteten Harald und Andrea Lungwitz in SEN I D und durften sich neben einem möglichen Landesmeistertitel auch Hoffnungen auf die letzten Pünktchen zum überfälligen Aufstieg in die C- Klasse machen.

Bei sehr guter Stimmung und einem vollen Zuschauersaal gingen insgesamt in Sen I D 7 Paare an den Start, 6 davon kamen in die Finalrunde, unser Paar natürlich mit dabei.

Unterstützt von unserer Trainerin Bettina Schneider und angefeuert von mitgereisten TSFlern ertanzten sich Harald und Andrea Lungwitz einen guten 4. Platz  - leider fehlen noch 3 klitzekleine Pünktchen zum Aufstieg, aber der Sekt kann durchaus schon einmal kaltgestellt werden  – beim nächsten Turnier soll es denn sein – wenn die Zahl der Teilnehmerpaare stimmt.

Wir gratulierten ganz herzlich!  



Dr. Thomas Blenkers und Barbara Tuschewitzki beim TC Royal Oberhausen am 24. Januar 2016   

Hervorragender 4. Platz für Dr. Thomas Blenkers und Barbara Tuschewitzki in Oberhausen

Es scheint, als sei die Winterpause vieler Paare beendet und die bevorstehende Landesmeisterschaft Ende Februar werfe bereits ihre Schatten voraus. So war der Turniertag des TC Royal Oberhausen am 24. Januar 2016 sehr gut besucht - im Gegensatz zu den im Dezember und Anfang Januar von Dr. Thomas Blenkers und Barbara Tuschewitzki getanzten Turnieren. Die beiden traten in der Standard Senioren II B Klasse an, das heutige Startfeld umfasste 14 Paare. Das waren mehr als drei Mal so viele Paare als bei den zuletzt getanzten Turnieren! Mit einem sehr sportlichen und kraftvollen Auftritt konnten die beiden manchen Mitfavoriten hinter sich lassen und schafften es über drei Runden auf einen hervorragenden vierten Platz. Mit einer Ausbeute von 10 Siegpunkten freuen sich die beiden auf die kommenden Turniere und natürlich auf die Landesmeisterschaft in Wuppertal! Wir gratulieren unserem TSF-Paar ganz herzlich!



2. Workshop: Historische Tänze  Tanzen mit nostalgisch-schönem Flair 

Am 23. Januar fand zum zweiten Mal in den Räumen von
„Step to Step“ in Oberhausen ein dreistündiger Workshop für historische Tänze statt – mit großem Erfolg und damit der guten Aussicht auf einen festen Platz im Tanzangebot unseres Vereins.
Das Interesse war wirklich groß – insgesamt 20 Tänzerinnen und Tänzer waren dabei; für das ganz besondere Ambiente sorgten die historischen Kostüme, die unsere Teilnehmer mitgebracht hatten und die wunderbar
in die jeweilige Zeit der verschiedenen Tänze vom Mittelalter
bis ins 19. Jahrhundert einstimmten.
Es wurden ganz unterschiedliche Tänze getanzt, sowohl Reihen- als auch Kreistänze wurden gelehrt – wer sich also eine Auszeit aus der Jetztzeit nehmen möchte, der ist hier genau richtig.

Der nächste Workshop ist für den 2. April geplant.



Erfolgreicher Start in die Turniersaison 2016   

5 TSF-Paare tanzten am Wochenende in Dortmund.
Der Tanzsportclub Dortmund lud am 9./10. Januar zum traditionellen Januarturnier und 5 unserer Paare folgten dieser Einladung und starteten - auf zwei Tage verteilt - in unterschiedlichen Klassen.

Den Anfang machte am Samstag unser B-Klasse Paar Dr. Thomas Blenkers und Barbara Tuschewitzki in SEN II B Standard. Bei einem Starterfeld von 6 Paaren ertanzten sich die Beiden einen guten 4. Platz – im Quickstep wurden sie sogar auf Platz 2 gewertet.

Am Sonntag gab es leider nur ein sehr überschaubares Starterfeld, was jedoch der Stimmung und der Freude unserer Paare am Turnier keinerlei Abbruch tat. Das BSW-Milongaturnier war mit 4 Paaren noch das „bestbesetzte“.
Für die Tanzsportfreunde starteten hier Herbert und Monika Schramm und Oliver Bilstein und Christina Oehrl. Leider musste unser drittes gemeldete Paar Hans und Birgitt Laß kurzfristig absagen.


Beide Paare zeigten hervorragende Leistungen – so gewannen Oliver Bilstein und Christina Oehrl dieses BSW-Einzelturnier und Herbert und Monika Schramm ertanzten sich den 4. Platz.

Als nächstes Paar gingen Rolf Janssen und Sonja Kleine-Möllhoff in SEN I C Standard an den Start. Ein Kuriosum bei den folgenden Turnieren war, dass bei gerade einmal drei teilnehmenden Paaren 7 Wertungsrichter mit gezückten Bleistiften am Rand standen. Es gab demnach mehr Wertungsrichter als Tänzer auf dem Parkett. Diese werteten Rolf und Sonja auf den dritten Platz. Auch bei unserem C-Klasse-Paar war der Quickstep der „beste“ Tanz und wurde mit Platz 2 gewertet.

Last but not least zeigten Harald und Andrea Lungwitz in SEN I D Latein ihr Können und ertanzten sich einen ausgezeichneten zweiten Platz. Leider erhielten sie aufgrund des schmalen Starterfelds von nur 3 Paaren für ihre so gute Leistung lediglich ein einziges Pünktlein. Für die Beiden heißt es geduldig weiter Punkte sammeln bei den viel zu raren Lateinturnieren der D- Klasse, bis endlich der Aufstieg in die C „angehäuft“ ist.  

Wir gratulieren allen Paare sehr herzlich zu ihrem guten Start in das Jahr 2016 und bedanken uns beim Tanzssportclub Dortmund für das bestens ausgerichtete Turnier.

4 turnierpaare bei OWL tanzt

OWL-tanzt und viele unserer Turnierpaare waren dabei!
Am 7. und 8. November fand in Bielefeld das Großturnier OWL-tanzt statt, mit insgesamt 1200 gemeldeten Paaren und rund 1100 Besuchern ein wirklich großartiges Tanzereignis.
Aus unserer Turniergruppe nahmen insgesamt 4 Turnierpaare teil, aber auch „Schlachtenbummler“ zum Anfeuern unserer Paare reisten mit nach Bielefeld.

In SEN I D Latein ertanzten sich Harald und Andrea Lungwitz am 7.11.  in einem Starterfeld von 6 Paaren den 4. Platz. und verbesserten sich am darauffolgenden Tag noch um einen Platz und belegten den 3. Platz.
Rolf Janssen und Sonja Kleine-Möllhoff starteten in SEN I C Standard und ertanzten sich am 7.11. einen sehr guten 4. Platz in einem Starterfeld von 15 Paaren und am 8.11. den 5. Platz von 12 teilnehmenden Paaren.
In SEN I B Standard belegten Dr. Thomas Blenkers und Barbara Tuschewitzki Platz 3 von 3 startenden Paaren und einen Tag später in SEN II B Standard einen hervorragenden 3. Platz in einem sehr großen Starterfeld von insgesamt 16 Paaren.
Im gleichen Wettbewerb starteten Stefan Nawrath und Inga Weinmann, schieden jedoch leider in der Vorrunde aus. Dafür errangen sie einen Tag zuvor eine gute Platzierung im Mittelfeld  - Platz 9 von 16 Paaren.

Milongatag Senioren am 27.09.2015 in Dortmund

Wie schon fast Usus sind die Tanzsportfreunde auch in diesem Jahr in großer "Mann- und Fraustärke" wie kein anderer Gastverein in Dortmund angetreten. Leider mussten Herbert und Monika  Schramm krankheitsbedingt absagen, so dass Hans und Birgit Laß sich alleine der BSW-Konkurrenz über 35 Jahre in der Standard und Latein Sektion stellen mussten. Für die beiden begann das Turnier mit der etwas weniger geliebten Standardrunde, in der sie fünf weiteren Paaren gegenüber standen, die - und das muss man im Hinterkopf behalten - alle deutlich später geboren wurden, als unser Powerpaar!

Schon in der Vorrunde verblüfften die Beiden das Publikum mit einem gefühlvollen Langsamen Walzer und einem abwechslungsreichen Tango. Der Quickstep zauberte einen etwas ratlosen Ausdruck in Hans' und einen belustigten in Birgitts Gesicht, wurde aber trotz kleinerer Navigationsschwierigkeiten ohne Unterbrechung durchgezogen.
Das Finale tanzten die Beiden mit konstanter Leistung und erreichten hocherfreut den 5. Platz.

Gerade erst warm gelaufen wurde schnell die etwas weniger steife Latein-Kleidung angelegt und mit großer Vorfreude zum favorisierten Latein-Wettbewerb angetreten. Das Publikum staunte die buchstäblichen Bauklötze als Hans und Birgitt gegen zwei Paare, die- wie zu erwarten war - mehr als 20 Jahre jünger waren, einen spritzigen ChaCha und eine gefühlvolle Rumba zeigten. Beim Jive gab es dann kein Halten mehr, auch die Nachbartische jubelten unserem Paar zu. Mit noch stärkerer Leistung im Finale begeisterten die Beiden ihre Fans und bestiegen zu Recht den zweiten Treppchenplatz.
Als Sieger der Herzen wurden sie vom Publikum begeistert beklatscht und mit einigen 1.0 Wertungen von den Wertungsrichtern belohnt. .....mehr

Nach diesem stimmungsvollen Einstieg in das Turnier starteten Harald und Andrea Lungwitz in das Latein Senioren I D Turnier, um weitere Punkte für den nahen Aufstieg zu sammeln. Unter den kritischen Augen unserer Trainerin Bettina Schneider tanzten sie eine fehlerfreie Vorrunde gegen sechs weitere Paare und kamen erwartungsgemäß ins Finale, dass aufgrund von Kreuzgleichheit zweier Paare mit allen sieben Paaren absolviert wurde.

Das Ergebnis der verdeckten Wertung der Richter erstaunte sowohl Trainerin wie auch Schlachtenbummler, die unser Paar weiter vorne als auf dem fünften Rang gesehen hatten. Aber davon werden sich die beiden nicht beeindrucken lassen und in den nächsten Turnieren garantiert die noch nötigen Pünktchen sammeln, damit das Lateinturnierkleid für die C-Klasse zum Einsatz kommt, das wartend zu Hause hängt.
Man darf sich darauf freuen!  .....mehr

Als drittes und letztes Paar traten Rolf Janssen und Sonja Kleine-Möllhoff ihr viertes Turnier in der Standard Senioren I C Klasse gegen 5 weitere Paare an. Mit gedämpfter Erwartung in dieser noch recht neuen Klasse, aber neuen Erkenntnissen aus den letzten Trainingseinheiten tanzten die beiden eine konzentrierte Vorrunde ohne Wackler. Das Finale wurde wie gewöhnlich mit allen sechs Paaren durchgeführt.
Rolf bewies eine gute Flächenübersicht, und beide nutzten ihren großen Schwung auf dem großzügigen Parkett des TSC. Fehlerfrei und mit einem guten Gefühl tanzten die Beiden den Langsamen Walzer, Slowfox, Tango und Quickstep, bei dem die Luft etwas knapp wurde und freuten sich am Ende über den dritten und damit ersten Treppchenplatz und die erste Platzierung in der C-Klasse. .....mehr


Wie Dortmund es von den Tanzsportfreunden kennt, haben wir den Saal mal wieder ordentlich eingeheizt. Ein großer Dank an die mitgereisten Schlachtenbummler für die tolle Stimmung und unserer Trainerin Bettina Schneider für die gute Vorbereitung!

Tolle Erfolge in Oberhausen

Der Tanzclub „ TC Royal Oberhausen“ hatte am Sonntag, den 26.07.2015 zum „Senioren-Tanztag“ eingeladen. Wer weiß, dass im Tanzturniersport schon 35 Jährige zu den Senioren zählen, kann sich denken, dass es sich bei dieser Veranstaltung nicht um einen gemütlichen Tanztee, sondern eher um eine anstrengende Sportveranstaltung handelt.

Am Sonntag standen Standard-Tanzturniere für die Startklassen D bis A auf dem Programm. Nicht nur ein großes Startfeld, mit vielen Aktiven, sondern auch eine Vielzahl an Zuschauern fanden den Weg nach Oberhausen Buschhausen. 

Die beiden Paare der Tanzsportfreunde Essen: Andrea und Harald Lungwitz so wie Inga Weinmann und Stefan Nawrath gingen in der Sen-II C-Klasse vor einem begeisterungsfähigen Publikum an den Start. Bei einer schönen Atmosphäre zeigten 19 Paare ihr Können beim Langsamen Walzer, Tango, Slowfox und dem Quickstep.

Nach Vor- und Zwischenrunde stand dann fest, dass sowohl Andrea und Harald, als auch Inga und Stefan das Finale erreicht hatten.

Bei der offenen Wertung konnten sich Andrea und Harald schnell als Sieger bejubeln lassen. Aber auch Inga und Stefan waren mit dem Erreichen des 5. Platz sehr zufrieden.

Als Turniersieger durften sich Andrea und Harald dann auch noch in dem anschließenden B-Klasseturnier beweisen. Dort verpassten sie mit einem 7. Platz von 19 Paaren nur knapp die Endrunde. 



Was für ein erfolgreicher Nachmittag! Es ist leider nicht überliefert, ob sich anschließend die Paare auch noch das wohlverdiente Stück „Sonntagskuchen“ gönnten… Und wenn schon, verdient hätten sie es sich !

Wir wünschen den Paaren weiterhin viel Erfolg.

Tanzsportabzeichen in Bronze für 19 LineDancer

05.09.2015

Am Samstag, den 5.9.2015 war es endlich soweit. Diesem Tag wurde lange entgegen gefiebert. 19 Teilnehmer der LineDancer konnten sich dem Prüfungskomitee stellen und das Sportabzeichen in Bronze ertanzen. .....weiter

Harald und Andrea erfolgreich in Braunlage 22.-23.08.2015

Erfolgreiches Turnierwochenende in Hessen:

Die Erfolgsgeschichte unseres Tanzpaares Harald und Andrea Lungwitz geht weiter.....
Braunlage lud  in diesem Jahr bereits zum 67.  Mal zum Turnier um die Pokale des Oberharzer Tanzsportseminars ein. Für unser Turniertanzpaar Harald und Andrea Lungwitz sollte dies ein ganz besonderes Turnierwochenende werden, denn bei erfolgreichen Platzierungen könnten sie sich an diesem Wochenende den Aufstieg in die B-Klasse Standard sichern. Doch vor dem Aufstieg  in die „Oberklasse des Tanzsports“ stand ihnen ein Tanzmarathon bevor, denn sie waren für drei Turniere gemeldet.

Als Erstes starteten sie am Samstag in der Sen II C Standard mit insgesamt 28 gemeldeten Paaren.
Aufgrund ihrer tänzerischen Souveränität, der vollen Konzentration und ihrer Begeisterung für das Tanzen  konnten ihnen kleinere Pannen und Widrigkeiten wie Zusammenstöße mit anderen Paaren, die Harald sogar einmal zu Fall brachten, nichts anhaben, und selbst eine kleine Skurrilität in der Endrunde – man hat unser Paar doch schlichtweg vergessen aufzurufen! - konnte ihnen den verdienten 3. Platz in diesem stark besetzten Turnier nicht nehmen! Herzlichen Glückwunsch dazu!
Nach kurzer Freude über den Erfolg ging es nach nur 10-minütiger Verschnaufpause gleich weiter mit dem zweiten Turnier des Tages für Harald und Andrea: Sen I C Standard.
15 Paare gingen hier an den Start, souverän kamen unsere Tanzsportfreunde in die Endrunde und ertanzten hier den 2. Platz. Große Hochachtung für diese tolle Leistung, sowohl tänzerisch als auch konditionell aller Ehren wert!
Der nächste Turniertag war für die Beiden der Tag der Entscheidung. Eine Platzierung würde ihnen den Aufstieg in die B-Klasse ermöglichen. Die freudige Anspannung ließ den Muskelkater vom Vortrag schnell vergessen. In der Sen II C Standard traten an diesem Tag 21 Paare an, ein großes und stark besetztes Startfeld. Das Finale der besten 6 Tanzpaare erreichten Harald und Andrea Lungwitz mühelos, jetzt ging es um alles. Und absolut überzeugend ertanzten sie sich den 2. Platz!

Neben dieser großartigen Platzierung konnten sie nun auch ihren Aufstieg in die B-Klasse Standard innerhalb nur eines Sommers feiern! Und wir tun es mit ihnen und gratulieren unserem Turnierpaar auf das Herzlichste und wünschen Ihnen ebenso spannende, schöne und erfolgreiche Turniere in der B-Klasse!

Stefan und Inga erobern Hamburg

Eine Städtereise der besonderen Art

Ein kurzer Wochenendtrip nach Hamburg lohnt sich immer.
Hamburg ist eine vielseitige Metropole. Ob Reeperbahn, Hafen oder eines der vielen Musicals, irgendetwas lädt immer zu einem Besuch der Hansestadt ein.
Am 11.Juli war besonders viel los in Hamburg. In St. Pauli und auf dem Dom wurde ein Schlagerfest gefeiert. Tausende von schrill bunt kostümierten Menschen bevölkerten die Straßen. Und es wurde überall ausgelassen auf den Straßen gefeiert.

Gleichzeitig hatte aber auch der Tanzclub Imperial Hamburg zu einem Tanzturnier- Wochenende eingeladen. Die Sen II-Klassen D bis S gingen in den Standardtänzen an den Start.
Bei angenehmen Temperaturen zeigten 11 Paare in der C-Klasse ihr Können vor einem fachkundigen Publikum.

Das Essener Tanzpaar Stefan Nawrath und Inga Weinmann konnten nicht nur das Publikum, sondern auch die Wertungsrichter von sich begeistern. In einem starken Feld bestanden sie souverän die Vorrunde. Auch in der anschließenden  Endrunde überzeugen sie in allen vier Tänzen.
Mit einem deutlichen Vorsprung vor dem zweitplatzierten Paar siegten sie in der C-Klasse.

Auf Grund des Sieges in der C-Klasse durften Inga und Stefan anschließen auch zum ersten Mal in der B-Klasse starten.
Beflügelt vom vorherigen Sieg konnten Sie  hier befreit auftanzen und sich bis in der Zwischenrunde gegen die höherklassigen Paare behaupten.
Mit einem 9. Platz von 15 Paaren konnten sie diesen Turniernachmittag zufrieden abschließen.

Bei einem solchem Erfolg behält man Hamburg gut in Erinnerung und kommt gerne wieder.

Wir gratulieren Inga und Stefan zu ihrem Erfolg!

Dancecomp 2015

Hitzeschlacht in Wuppertal

Zum 12. Mal in Folge veranstaltete der TNW (Tanzsportverband Nordrhein Westfalen) das internationale Tanzturnier „Dancecomp“ in Wuppertal. Wie immer am ersten Wochenende im Juli bot die altehrwürdige Stadthalle in Wuppertal einen herrlichen Rahmen für dieses außergewöhnliche Tanzturnier.

Auf Grund der hochsommerlichen Hitze entwickelte sich das Turnier in diesem Jahr zu einer besonderen Herausforderung für die Tänzer, Wertungsrichter und Zuschauer.

Im „großen Saal“ der wilhelminischen Stadthalle wurden die internationalen Weltranglistenturniere ausgetragen. Die Paare des DTV’s mussten in dem kleineren Offenbach-Saal und im Mendelssohn-Saal  an den Start gehen.

Bei tropischen Temperaturen von um die 40°C  gingen auch drei Paare der Tanzsportfreunde Essen ins Turniergeschehen.  Vor mondäner Kulisse und motivierten Publikum gingen sie bis an ihre Grenzen.

Doch die Anstrengungen haben sich gelohnt:

Harald und Andrea Lungwitz gingen am Freitag und am Samstag an den Start. Am Freitag erreichten sie den 3. von 14 Paaren in der Sen II C-Standard Klasse und den 5. von 9 in der Sen I D-Latein Klasse.

Am Samstag konnten Sie dann noch einmal in der Sen I D-Latein ihren Erfolg mit einen 4. Platz in den  Lateinamerikanischen Tänzen verbessern.

Peter Ossig und Jennifer de Lorenzo starteten zusammen mit Stefan Nawrath und Inga Weinmann am Sonntag-Morgen in der Sen I C-Standard Klasse in der 20 Paare am Start waren.

In einem starken Feld verpassten Inga und Stefan mit nur einem fehlenden Kreuz das Finale und belegten einen guten 7. Platz.

Peter und Jenni erreichten in der Hitze mit der drittbesten Kreuzanzahl souverän die Endrunde und belegten den 6. Platz. Beide konnten sich aber über einige Einser- und Zweierwertungen freuen.

Wir gratulieren allen Paaren zum Erfolg!

Sieg für Anja und Christoph Stratmann in Hamm 

Mit einem Sieg in Hamm melden sich Anja und Christoph wieder zurück ins Turniergeschehen. Nach längerer Pause starteten beide auf dem Sen-C II Standard Turnier in Hamm.
In Bürgersaal der Sachsenhalle fand am Samstag, den 20.06.2015 das familiäre Turnier statt. Vor einem gut gelaunten Publikum zeigten 6 Paare ihr tänzerisches Können.
Nach einer Sichtungsrunde ging es dann für die Paare in die Endrunde. Dort konnten sich Anja und Christoph den ersten Platz ertanzen. Mit 13 von 20 möglichen „1“er-Wertungen, mussten sie lediglich den Langsamen Walzer an das zweit platzierte Paar aus Düsseldorf abgeben.

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg!
Die Tanzsportfeunde, da wo Tanzen Freu(n)de macht!

Platzierung für Harald und Andrea Lungwitz 

Harald und Andrea Lungwitz starteten am Sonntag, 21.06.2015 auf einem Lateinturnier der Sen I-Klasse in Leverkusen.
Das Turnier wurde in Kombination mit einem Hauptgruppe-Paar durchgeführt. In diesem munteren Feld konnten beide Ihre Progamme überzeugend präsentieren.
Mit einem zweiten Platz in Ihrer Altersklasse, waren Harald und Andrea sehr zufrieden.

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg!
Die Tanzsportfeunde, da wo Tanzen Freu(n)de macht!

Tanzen im Dreiländereck 

Erfolg für Harald und Andrea Lungwitz von den Tanzsportfreunden Essen

Vom 13.06. bis zum 14.06.2015 wurde zum 13. Mal das Großturnier „Tanzen im Dreiländereck“ ausgetragen.
Dieses Großturnierwochenende ist etwas Besonderes und Beeindruckendes.
Von den drei Tanzturniersportvereinen TC Schwarz-Rot Düren, TSC Schwarz-Gelb Aachen und TSC Grün-Weiß Aquisgana Aachen organisiert, werden in drei Hallen, über ganz Aachen verteilt, gleichzeitig Tanzturniere ausgetragen.
Ein internationales Wertungsgericht wacht über die dargebotenen Leistungen der Akteure.

Unser Paar Harald und Andrea Lungwitz startete in der Sen-II C-Klasse in den Standard-Tänzen.
In einem starken Feld von 11 Paaren konnten Harald und Andrea sicher die Endrunde erreichen.
Dort belegten sie im vom Publikum begeistert angefeuertem Finale einen tollen 4.Platz.

Wir wünschen dem Paar weiterhin viel Erfolg.

„Hessen tanzt“ - Das größte Mehrflächenturnier der Welt in Frankfurt    

Zwei Paare der Tanzsportfreunde Essen erfolgreich.

Am 9. und 10. Mai 2015 wurde zum 42. Mal das internationale Tanzturnier „Hessen tanzt“ in Frankfurt am Main ausgetragen. Der hessische Tanzsportverband e.V hieß über 6.000 aktive Sportler und 180 Wertungsrichter zum größten simultan ausgetragenen Amateurtanzturnier der Welt willkommen.

Zeitgleich, wurde auf bis zu acht Tanzflächen in der Eissporthalle am Ratsweg und vier Tanzflächen in der Fabriksporthalle an der Wächtersbacher Straße getanzt.

Die begeisterten Zuschauer konnten Tanzturniere aller Leistungsklassen und Altersgruppen, sowohl in den Standard- wie auch in den Lateinamerikanischen Tänzen “live” miterleben.

Von den Tanzsportfreunden-Essen gingen in diesem Jahr zwei Paare an den Start:

Am Samstag starteten Harald und Andreas Lungwitz in der Sen II C Klasse im Standard. In einem großen Startfeld von 30 Paaren schafften sie den Einzug in das zweite Semifinale und verpassten mit einem sehr guten 8. Platz nur knapp das Finale.

Am Sonntag ging es dann in der Senioren I D Klasse in den lateinamerikanischen Tänzen weiter. Auch hier erreichte das Paar das zweite Semifinale. Mit einem 9. Platz von 21 Paaren konnten Harald und Andrea sehr zufrieden die Rückreise antreten.

Sonja Kleine-Möllhoff und Rolf Janssen starteten in der Senioren I D Klasse im Standard. Beeindruckt von der hervorragenden Kulisse und den saunartigen Temperaturen ging es ins Turniergeschehen. Nach 4 Runden erreichten Sie locker das Finale und ertanzten sich einen tollen 5.Platz von 25 angetretenen Paaren. Aber nicht nur das Erreichen der Endrunde konnte gefeiert werden. Mit 113 Punkten und 16 Platzierungen stieg das Paar in die C-Klasse auf.

Herzlichen Glückwunsch beiden Paaren zu diesen Erfolgen!

Erfolg in Oberhausen am 26.April 2015 

Ein weiterer Treppchenplatz für Sonja und Rolf!

Am letzten Sonntag, den 26.04.2015 haben sich Rolf Janssen und Sonja Kleine-Möllhoff nach Oberhausen aufgemacht, um weitere Aufstiegspunkte beim TC Royal Oberhausen zu sammeln.

Die Herausforderung hier bestand darin, sich mit Paaren der jüngeren Altersklasse, der Hauptgruppe II, zu messen. Damit nicht genug  stellte sich das Paar auch noch einem eingeklemmten Nerv in Sonjas Nacken und saunaähnlichen Temperaturen im Saal.

Die Erwartungshaltung der beiden tendierte gegen Null als beim Eintanzen die Stärke des Wettbewerbsfelds zu erkennen war. Vielleicht war genau dies das Erfolgsrezept: ohne jegliche Nervosität und mit viel Spaß (vielleicht auch Galgenhumor) tanzten Rolf und Sonja eine gelöste Vorrunde.

Das 6er-Vorrundenfeld zog gesammelt ins Finale ein. Die erste offene Wertung ließ mit einer Straße von 1 bis 5 keine Richtung erkennen, also musste nochmal eine „Schippe drauf“. Der Tango zielte auf Platz drei, der Quickstep als Paradetanz unseres Paares wurde noch besser bewertet.

Am Ende war es ein mehr als zufriedenstellender 3. Platz.

Videoclip Dancing auf den Duisburger Tanztagen

Das Team der Tanzsportfreunde schnuppert zum ersten Mal Wettkampfluft!

Mit 5.000 Akteuren ist die Duisburger Tanztage das größte Amateur-Tanzfestival in Deutschland.

Wer hier teilnehmen möchte, muss früh aufstehen… Denn schon bei der Anmeldung muss man ausgeschlafen sein. Innerhalb von Minuten sind die möglichen Startplätze vergeben, so groß ist der Andrang.

In diesem Jahr ging erstmals auch die Videoclip-Dance Gruppe der Tanzsportfreunde an den Start.

Am ersten Märzwochenende 2015 war es dann so weit.

Mit 9 aktiven Tänzern trat unsere Gruppe auf. Gezeigt wurde eine Choreographie verschiedener Tanzstiele. Unter der Leitung der Trainerin Friederike Essers stellte sich das Team der Konkurrenz aus 20 anderen Gruppen.

Bewertet wurde die Leistung sowohl von einer Jury, als auch durch die Zuschauer. Eine Summe beider Wertungen brachte dann die Platzierung.

Dabei sein ist alles. Dem Team ging es in erster Linie darum Erfahrungen auf der Bühne zu sammeln. „So sind wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Es hat uns allen Spaß gemacht“

Im nächsten Jahr will das Team wieder dabei sein. Ein schönes Ziel und eine Motivation für das wöchentliche Training.

Weiterhin noch so viel Spaß und Motivation!

Platz 1 und 2 am 19.04.2015 für die Tanzsportfreunde in Wuppertal

Am 19.04.2015 fand beim Grün-Gold Casino Wuppertal ein Turnier in den Klassen Senioren I- D bis Senioren I- A statt. Von den Tanzsportfreunden Essen waren Rolf Janssen & Sonja Kleine-Möllhoff sowie Peter Ossig & Jennifer de Lorenzo am Start.

Sehr gut austrainiert und bestens vorbereitet begannen Rolf & Sonja in der Senioren I-D Klasse den Turniertag.

Im Langsamen Walzer noch auf Platz 3 warfen beide im Tango und Quickstep den Turbo an. Eine perfekte stabile Haltung und viel Dynamik überzeugten die Wertungsrichter, so dass beide am Ende des Turniers freudestrahlend auf Platz 2 landeten.

Mit einem sehr gefühlvollen Langsamen Walzer eröffneten Peter & Jenni das Turnier in der Senioren I- C Klasse.

Anschließend überzeugten beide mit einen leidenschaftlichen Tango. Trotz einer kleinen Schwäche, ausgerechnet in Peters Lieblingstanz Slowfox, konnten beide das Turnier souverän beenden und freuten sich riesig über den obersten Podestplatz.

Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Turniertag in Wuppertal

Besonderer Dank geht an unsere Trainerin Bettina Schneider, die unsere Paare beim Turnier mit Rat und Tat zur Seite stand.

landesmeisterschaft Am 15.03.2015 beim TSC Solingen

Am 15.03.2015 richtete der TSC Solingen die Landesmeisterschaft in der Senioren I D bis A Standardklasse aus. Für die Tanzsportfreunde Essen waren Rolf Janssen & Sonja Kleine-Möllhoff sowie Peter Ossig & Jennifer de Lorenzo am Start.
Das Turnier war sehr gut besucht und das zahlreich erschienene Publikum feuerte die Paare begeistert an.

Begonnen wurde die Landesmeisterschaft mit der D- Klasse. Hier mussten  Sonja und Rolf ihr Können unter Beweis stellen. Gesundheitlich angeschlagen, hieß es im wahrsten Sinne des Wortes:  „Zähne zusammenbeißen und durch.“  
Ein starkes Feld aus 9 Paaren war angetreten. Da war unter den gegebenen Bedingungen das Erreichen der Endrunde schon ein Jubelschrei wert. Dass es dann auch noch der 4 Platz wurde bestätigt mal wieder die gute Leistung von Sonja und Rolf!

Ein 4. Platz, da können beide strahlen!

Unser Paar Peter & Jenni trat zur 2. Landesmeisterschaft in diesem Jahr an. Nach der Meisterschaft in den lateinamerikanischen Tänzen stand diesmal die Standardsektion im Fokus.
In der Senioren I C-Klasse waren 8 Paare am Start, ein sehr stark besetztes Feld mit den Siegerpaaren der Großturniere Dancecomp, OWL tanzt und Blaues Band der Spree.

Unter den wachsamen Augen der Trainerin Bettina Schneider überstanden Peter & Jenni locker die Vorrunde und zogen souverän ins Finale ein.
Dort zeigten beide noch einmal ihr tänzerisches Können und schrammten mit Platz 4 leider knapp am Podestplatz vorbei. Beide waren aber mit ihrer Leistung sehr zufrieden und freuten sich über einige 3-Wertungen und eine 2 im Slowfox.

Wir danken den Turnierpaaren und wünschen weiterhin viel Erfolg!

Landesmeisterschaft in Dortmund am 22.02.2015

Tanzsportfreunde starten bei der Landesmeisterschaft in Dortmund durch.

Nachdem die TSF Essen bereits bei den Landesmeisterschaften der SEN I D und C Latein erfolgreich waren, ging es am 22.02. weiter mit den Landesmeisterschaften der Sen II Standard in Dortmund. Dort traten in der D Klasse Harald & Andrea Lungwitz sowie in der C Klasse Thomas Blenkers & Barbara Tuschewitzki  an.
Das Turnier war gut besucht, die Sitzplätze waren ähnlich begehrt wie die Treppchenplätze und das zahlreich erschienene Publikum sorgte für eine Bombenstimmung.
Harald & Andrea waren vor dem Turnier sehr nervös, 15 Paare waren am Start und es fehlten noch 14 Punkte bzw. ein Podestplatz für den Aufstieg in die C Klasse. Das ließen sich die beiden aber nicht anmerken;  souverän zogen beide locker in die Zwischenrunde ein. Dort legten sie noch einen Zahn zu und zogen mit der zweithöchsten Kreuzanzahl ins Finale ein. Die verdeckte Wertung hielt hier die Spannung und Erwartungshaltung  bis zum Schluss hoch. Würde es für einen Podestplatz und damit Aufstieg reichen?

Die Wertungen waren aufgrund des engen Feldes jedoch bunt gemischt und bei der Siegerehrung wurden beide für Platz 4 aufgerufen. Natürlich waren sie etwas enttäuscht, aber nur bis zu dem Zeitpunkt als bekannt gegeben wurde, dass Platz 1 bis 4 in die C-Klasse aufsteigen.

Schnell wich die Enttäuschung großer Freude und Harald & Andrea entschieden spontan jetzt auch noch die C-Klasse mit 21 Paaren mitzutanzen. Dort ließen die Kräfte etwas nach und beide beendeten das Turnier auf einem guten 15. Platz
Herzlichen Glückwunsch zum tollen Ergebnis und Aufstieg in die C-Klasse.


Unser zweites Paar Thomas & Barbara überstand locker die Vorrunde der C-Klasse und zog souverän mit guter Energieeinteilung über 2 Zwischenrunden ins Finale ein. Dort zeigten beide noch einmal ihr ganzes tänzerisches Können und lieferten sich mit dem Paar aus Köln einen spannenden Zweikampf um Platz 2. Nach dem Slowfox lag das Kölner Paar noch vorne, aber im Quickstep gaben Thomas & Barbara noch einmal richtig Gas. Quasi auf der Ziellinie zogen beide an die Kölner vorbei und ertanzten sich freudestrahlend Platz 2 und somit den Vizemeistertitel in der Senioren II C Standardklasse


Doch damit waren die guten Nachrichten noch nicht zu Ende; Platz 1 bis 4 stiegen in die B-Klasse auf und trotz 4 Runden C-Klasse traten Thomas & Barbara dort auch noch an. Beide gingen entspannt in die Vorrunde und die Zwischenrunde, erreichten auch hier locker das Finale, wo sie den Tag nach 31 Tänzen auf dem guten sechsten Platz beendeten.
Herzlichen Glückwunsch zum Vizemeistertitel und Aufstieg in die B-Klasse

Medaillenregen bei "OWL tanzt"

08./09.11.2014

Am 08. und 09.11. fand zum 11. Mal „OWL tanzt“ in der Bielefelder Seidenstickerhalle statt. Über 1.100 Paare tanzten dort an beiden Tagen simultan auf 5 Flächen. Von den Tanzsportfreunden Essen waren 3 Paare am Start, die alle zum ersten Mal dort antraten.

Peter Ossig & Jennifer de Lorenzo eröffneten am Samstag den Turniermarathon mit der SEN I C Latein. Im Vorfeld leicht nervös aufgrund einer längeren Turnier- und Trainingspause, zeigten beide bereits in der Vorrunde, dass sie ins Finale gehören. Dort legten Jenni & Peter einen Senkrechtstart hin und setzten sich beim Cha Cha vor dem Favoritenpaar aus Lage auf Platz 1. In den weiteren Tänzen zeigten beide eine herausragende Leistung und insbesondere die perfekte Präsentation und Ausstrahlung von Jenni sorgte dafür, dass sie auch dort weitere Einserwertungen einfahren konnten. Zwar mussten sie ab dem Jive die Führung abgeben, aber beide freuten sich riesig über eine tolle Silbermedaille.

Jetzt kamen Harald & Andrea Lungwitz zum Zuge, die gleich für 3 Turniere am Samstag gemeldet waren. Viele Paare beginnen ein Turnier mit einer Konzentrations- und Aufwärmphase, Harald & Andrea bevorzugen dagegen Frikadellenbrötchen für einen perfekten Schwerpunkt. Obwohl ihr SEN I D Lateinturnier eine Premiere war, spulten beide locker in der Vorrunde ihre Tänze ab.
Das wurde natürlich mit dem Finaleinzug belohnt und beide freuten sich nach der Endabrechnung über einen sehr guten 6. Platz mit einigen 3er und 4er Wertungen.

Nach einer kleinen Pause ging es für Harald & Andrea direkt weiter mit der SEN I D Standard. Dort stießen unsere Nachzügler Rolf Janssen & Sonja Kleine-Möllhoff hinzu. Beide gingen hochkonzentriert ins Turnier und zogen als einziges Paar mit voller Kreuzzahl ins Finale. Natürlich leisteten Harald & Andrea ihnen dort Gesellschaft. Mit einer tollen Flächenübersicht und souveräner Ausstrahlung zeigten beide Paare von Beginn an, dass sie aufs Podest wollten. Mit allen gewonnenen Tänzen setzten sich Rolf & Sonja die Turnierkrone auf und nahmen völlig aus dem Häuschen die Goldmedaille in Empfang. Harald & Andrea gewannen mit Platz 3 im Langsamen Walzer und Tango sowie Platz 2 im Quickstep ebenfalls Edelmetall und freuten sich riesig über ihre Bronzemedaille.

Nein, der Turniertag war noch nicht zu Ende; unsere Konditionswunder Harald & Andrea tanzten abends noch die SEN II D Standard während unsere beiden anderen Paare mit dem Sandmännchen kämpften. Über Vor- und Zwischenrunde drehten sie locker ohne Ermüdungserscheinungen ihre Runden. Klar, dass sie das Finale erreichten und dort drehten sie erst richtig auf. Bronze hatten sie ja schon und diesmal legten sie noch einen Zahn zu. Die Wertungsrichter sahen sie in allen Tänzen eindeutig auf Platz 2 und die beiden strahlten bei der Siegerehrung mit ihrer Silbermedaille um die Wette.

Am Sonntag begann der Tag nicht etwa mit Aufwärmübungen, sondern mit einer Frühstücksorgie, was aber insbesondere bei Peter & Jenni zu erwarten war.
Nach dem Karibikflair am Samstag wechselten beide nun die Stilrichtung und zeigten diesmal weniger Haut bei der SEN I C Standard. Durch die Silbermedaille motiviert gingen beide weniger nervös ins Turnier und Peter konnte sogar ab und zu ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Mit der zweitbesten Kreuzzahl erreichten beide mit Leichtigkeit das Finale. Dort zeigten sie eine sehr gute Leistung mit toller Musikalität und gewannen klar, mit der Tendenz nach oben, eine tolle Bronzemedaille.



 

Den Schlusstrich setzte unser Goldpaar Rolf & Sonja in der SEN I D Standard.
Trotz einer schlaflosen Nacht, aber vollgepumpt mit Adrenalin, gingen beide wie immer hochkonzentriert ins Turnier. Über Vor- und Zwischenrunde tanzten sie sich überlegen mit voller Kreuzzahl ins Finale und lieferten sich dort mit dem Favoritenpaar aus Köln einen erbitterten Zweikampf. In der Endabrechnung konnten sie 6 Einserwertungen auf ihr Konto verbuchen und waren überglücklich über ihre Silbermedaille.

Die Erfolgsbilanz:

1 Goldmedaille
3 Silbermedaillen
2 Bronzemedaillen

Ein  wahnsinnig erfolgreiches Wochenende für unsere 3 Paare, die bei „OWL tanzt“ gezeigt haben, dass sie zur Spitze der Tanzpaare ihrer Startklasse in NRW gehören.


 

Ganz besonderer Dank geht an unsere Trainerin Bettina Schneider, die unsere Paare perfekt auf dieses Turnier vorbereitet hat.


 

TNW-Pokal 2009

8.11.2009 TSC Grün-Weiss Aquisgrana Aachen

Senioren stehen bei dem Landespokal des TNW auf dem Treppchen, Platz 3.
 
Wenn auch in diesem Jahr kein Rekord, wie in 2008, an Paaren und Mannschaften aufgestellt wurde so beteiligten sich immerhin 9 Mannschaften mit 44 Paaren, um den TNW- Pokal für ihren Verein zu gewinnen.

Die Tanzsportfreunde Essen traten als letzt jähriger Pokalgewinner mit gleicher Mannschaft wie in 2008 an. Routiniert tanzten Dr. Thomas Blenkers mit Barbara Tuschewitzki ihre Standardtänze, Hans und Birgitt Laß überzeugten wieder mit ihrem Jive, Harald und Andrea Lungwitz hatten mit ihrem Wiener Walzer die Wertungsrichter auf ihrer Seite, Peter Ossig mit Jennifer de Lorenzo konnte man bei der Rumba einfach nicht übersehen, Herbert und Monika Schramm waren mit ihrem Diskofox die positive Überraschung des Abends.

Jedoch reichten alle diese guten Leistungen nicht aus um den Landespokal des TNW für Breitensport zu verteidigen und ihn für ein weiteres Jahr in unserem Verein auszustellen.

Hinter den Siegern TD TSC Düsseldorf Rot Weiß und den 2ten TSC Mondial Köln wurde ein guter 3ter Platz ertanzt.

Wir Gratulieren den Gewinnern und freuen uns auf ein Wiedersehen in 2010. ... mehr

Der Ball 30 Jahre Tanzsportfreunde Essen

Samstag 09.April 2011

Der Ball 30 Jahre Tanzsportfreunde Essen, eine runde Sache für Augen, Seele und Gemüt.

Hier ist die Bildergallerie zum Abend zu finden.

Pünktlich am Samstag 09.April 2011 um 19:15 Uhr nach der Begrüßung der ehemaligen und passiven Mitglieder sowie der Ehrengäste durch den 1. Vorsitzenden Herrn Bartholmé, spielte die Tanzband Holiday Night zum Tanz auf.
Die Gäste nahmen diese Aufforderung an und die Tanzfläche war sofort mit  Paaren gefüllt.

Nach 20 Uhr zeigten die einzelnen Gruppen des TSF ihr Können.
Den Anfang machten die Video Clip/ Hip Hop Gruppen mit zwei Performance zu einer Mischung aus House, Rave und Hip Hop Musik.


Die Jazz And Modern Dance Tänzerinnen zeigten ihre jeweilige Show, mit der sie auch bei den Duisburger Tanztagen erfolgreich die Jury überzeugen konnten. Die Jugendgruppe „Tuesday Noons“ zeigte eine Choreographie zu Moulin Rouge. Die Erwachsene Hauptgruppe “Carpe Diem“ tanzte zu einer Musikcollage mit dem Titel Peter Gun.

Die Breitensportturniergruppe, überzeugte mit ihrer Show “Legenden“ in der die Songs z.B. von Edith Piaf, Elvis, Hildegard Knef, in einem schönen Gesamtbild in Formation und Paartanz gezeigt wurde.

Den Schlusspunkt der Vereinseigenen tänzerischen Darbietungen setzten Peter und Jennifer mit einer Rumbaperformance zu dem Chanson Les Feuilles Mortes.

Alle Tänzer und Tänzerinnen wurden am Ende ihrer Vorführungen mit viel Applaus verabschiedet.

Über den Tageswechsel zeigten dann, als Highlight, die Vizelandesmeister über 10 Tänze Paul Lorenz und Ekatarina Lenova ihr Ausnahmetalent. Ihre Show, die perfekt getanzten Bahnen gepaart mit Anmut und Grazie sorgte für begeisterte Beifallsstürme. 

Bei diesem Ball stimmte alles, die Musik, die Küche, der Service, die Darbietungen und besonders das “Highlight“. DANKE an den Vorstand und alle die zum Gelingen des Jubiläums beigetragen haben.